Sie sind hier: 

News

Aufstiegsrunde zum Oberhaus am Samstag in Mannheim-Käfertal

Seit einer Woche ist die Feldsaison der 1.Bundesliga Süd vorbei. Dabei mussten Waldrennach und Waibstadt nach nur einem Jahr zurück ins Unterhaus. Um die zwei freien Plätze kämpfen am Samstag, 12.8. (13.00 Uhr) in Mannheim-Käfertal vier Vereine. Bei der Aufstiegsrunde werden hochklassige Partien und zahlreiche Zuschauer erwartet. Gastgeber TV 1880 Käfertal um Weltmeister Nick Trinemeier geht als Favorit ins Rennen, zumal nach der makellosen Saison in der Weststaffel (32-0). Jedoch werden auch dem TV Unterhaugstett (Meister 2.BL Süd, 30-2 Punkte) und dem TSV Calw (Zweiter 2.BL Süd, 28-4 Punkte) gute Chancen eingeräumt. In den Reihen der Hessestädter steht mit Raphael Schlattinger ein Weltklasseangreifer, der mit der Schweiz vor zwei Wochen die Silbermedaille bei den World Games in Breslau gewann. Als krasser Außenseiter geht der Westzweite TV Eschhofen ins Turnier. Aber vielleicht können die Domstädter um Ex-U 21-Europameister Luca Weber ja gerade aus dieser Position für eine faustdicke Überraschung sorgen? Los geht's auf der Karl-Heinz-Herbst-Sportanlage (Wachenheimer Str. 75, 68309 Mannheim) um 13.00 Uhr (Begrüßung 12.30 Uhr), mit dem letzten Ballwechsel der sechsten Partie (gespielt wird jeder gegen jeden) ist um ca. 19.00 Uhr zu rechnen. Die Waibstädter Faustballer drücken ihren Freunden aus Käfertal kräftig und vielfach auch vor Ort die Daumen!

Zeitgleich wird am Samstag auch die Aufstiegsrunde zur 1.Bundesliga Süd der Frauen in Stuttgart-Stammheim ausgetragen. Beginn ist bereits um 11.00 Uhr. Aus badischer Sicht geht der TV Öschelbronn ins Rennen. Weitere Qualifikanten sind TSV Pfungstadt, SV Tannheim und Gastgeber TV Stammheim.

07.08.2017 Alter: 106 Tage