Sie sind hier: SFZ Big Band > Berichte > Archiv > Dezember 2009 - Nikolausfeier > 
22.10.2014 : 5:06 : +0200

Dezember 2009 - Nikolausfeier

Turnfest in der Stadthalle SFZ-Nikolausfeier wieder ein voller Erfolg. Ein tolles Programm rund um das Turnfest in Frankfurt gestaltete den gemütlichen Teil des Abends. „Wir laden Sie ein, unter dem Motto: Wir schlagen Brücken das deutsche Turnfest in Frankfurt mitzufeiern. Annette Schieck, Monika Muerth und Martina Pensch waren die Hauptakteure und Organisatoren des Spektakels, das nicht weniger als 30 Musiker mit verschiedenen Einlagen auf die Bühne brachte. So waren unter anderem ein Jazztanz der Mädels zum Turnfestsong, der Ebbelwoirag und ein Gospelgottesdienst zu sehen. „Da muss ich erst Bürgermeister der Stadt Waibstadt werden, um endlich eine Einladung zu dieser Veranstaltung mit den spektakulären Programmpunkten zu erhalten! eröffnete Bürgermeister Joachim Locher seine Rede im offiziellen Teil des Abends. Zuvor begrüßten der Abteilungsleiter Alexander Fritsch und der musikalische Leiter Markus Irmler die rund 170 Anwesenden in der festlich dekorierten Stadthalle und gaben einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2009. 38 Auftritte, allen voran die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Frankfurt und ein Auftritt in der SAP Arena standen auf dem Programm. Die beiden wiesen nochmals darauf hin, dass solche Erfolge nur mit Disziplin und Engagement zu erreichen sind und baten die Eltern der Nachwuchsmusiker um ihre Hilfe, gerade beim Käskuchenfest. Der Vorsitzende des TV Waibstadt, Boris Schmitt, dankte dem SFZ für seine gute Arbeit: „Ihr seid eine Leuchtturmabteilung in unserem Verein, so Schmitt. Die Nachwuchsmusiker traten unter der Leitung von Joachim Weschbach auf, bevor die Jugendgruppe unter der Leitung von Stefan Kröner traditionelle und moderne Weihnachtslieder spielte und schließlich auch den Nikolaus musikalisch in den Saal geleitete. Dieser holte sich alle Kinder auf die Bühne, die ihm zum Teil selbstverfasste Gedichte vortrugen und natürlich auch ein Geschenk erhielten. Nach dem Essen, mit toller Dinnermusik durch das Quartett Take Four, ging es zur jährlichen Auswertung. Musiker des Jahres wurde wie bereits 2008 Manuel Wellenreuther, der im gesamten Jahr keinen Einsatz verpasst hatte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Stefan Kröner und Joachim Weschbach. Als schöne Tradition kann man mittlerweile den Auftritt von Leonlaus, Lucasknecht und Engelandra bezeichnen, die immer die kleinen Vergehen und Geschehnisse des Jahres aufgreifen und dann natürlich auch loben oder bestrafen. Danach hieß es „Bühne frei für das Turnfest in Frankfurt. Ein Highlight hierbei war sicherlich auch die Lasershow mit dem Gesangsduo Celine Dallaway und Leon Lutz zu „Kleine Taschenlampe brenn, vor allem aber das Männerballett brachte die Zuschauer zu Beifallstürmen. Hier traten die 16-20-jährigen Musiker in weißen Ballettoutfits auf und zeigten eine tolle rhythmische Sportgymnastik mit verschiedenen Handgeräten. Erst nach einer kompletten Zugabe konnten die Jungs die Bühne wieder verlassen. Eine Diashow mit den Highlights von Frankfurt rundete das Programm ab, bevor der Abend dann noch mit gemütlichem Beisammensein endete.

zurück zur Übersicht