Sie sind hier: Faustball > Aktuelles > 

28. Februar 2015
Nationale Faustball-Endrunden in Oldenburg und Bretten

Die sechs besten Faustballvereine der Männer kämpfen am Wochenende (28.2./1.3.) im niedersächsischen Oldenburg um den nationalen Hallentitel. Bei der zweitägigen Endrunde in der EWE-Arena sind die drei Erstplatzierten der 1.Bundesligen Nord und Süd qualifiziert. Topfavorit ist der Titelverteidiger und amtierende Europapokalsieger TSV Pfungstadt. Die Südhessen sind in dieser Saison noch ungeschlagen und könnten in Oldenburg den Hallen-Hattrick schaffen. Am Samstag in der Vorrunde trifft die Mannschaft von Trainer und Rekordnationalspieler Dieter Thomas auf VfK 01 Berlin-Charlottenburg (2.Nord) und FBC Offenburg (3.Süd). In der Parallelgruppe stehen die niedersächsischen Lokalmatadoren TVGH Brettorf (1.Nord) und Ahlhorner SV...

23. Februar 2015
Erfolgreicher Sonntag für U 14-Teams

Wie erhofft kehrten die U 14-Faustballer am Sonntagnachmittag mit gleich zwei DM-Tickets in den Kraichgau zurück. Die Jungs wurden in einem Achterfeld in Ludwigshafen-Friesenheim Zweiter hinter dem TuS RW Koblenz. Angesichts der umjubelten Qualifikation zur nationalen Endrunde am 14./15.3. in Hohenlockstedt (Schleswig-Holstein) schmerzte die 0:2-Endspielniederlage gegen die Moselaner nur kurz. Entscheidend war für das Team von Betreuer Uwe Wennesz der Gruppensieg am Samstag sowie ein 2:0-Halbfinalsieg am Sonntagfrüh gegen TVK Saarbrücken-Klarenthal. Ebenfalls Zweiter wurden U 14-Mädchen bei der "Westdeutschen" in Sankt Goarshausen. Die Mädchen zeigten eine solide Vorstellung und wurden erst im Endspiel -...

17. Februar 2015
U 14-Teams starten in Ludwigshafen und Sankt Goarshausen

Am 21./22.2. reisen gleich zwei Mannschaften zu den Westdeutschen U 14-Meisterschaften. Die U 14-Jungs gehen am Samstag ab 11.30 Uhr in Ludwigshafen-Friesenheim (Heinrich-Ries-Halle) ins zweitägige Turnier. Gegner in der Vorrunde sind TV Öschelbronn (3.Baden), TSG Tiefenthal (2.Pfalz) und TuS Rot-weiß Koblenz (1.Mittelrhein). In der Parallelgruppe stehen Gastgeber TB Oppau (1.Pfalz), TV 1846 Bretten (2.Baden), TV Dörnberg (2.Mittelrhein) sowie TVK Klarenthal (1.Saarland). Als amtierender Badischer Meister zählen die Waibstädter im Achterfeld zum Favoritenkreis.Die drei Gruppenersten sind am Sonntag ab 10.00 Uhr in der Endrunde dabei, wo die Entscheidung um die beiden Tickets zur Deutschen Meisterschaft fallen...

08. Februar 2015
U 18-Jungs holen als Westdeutscher Vizemeister überraschend DM-Ticket

Damit hatten die wenigsten gerechnet: die U 18-Faustballer des TV Waibstadt lösten als Zweiter bei der "Westdeutschen" in Ludwigshafen-Friesenheim das Ticket zur DM am 21./22.März in Walsrode (Niedersachsen). Am Samstag überstand das Team um Kapitän Lukas Pföhler nur knapp die Vorrunde als Dritter. Es folgten am Sonntag hart umkämpfte Siege im Viertelfinale gegen TSV Karlsdorf sowie im Halbfinale gegen TV Wünschmichelbach. "Wir haben taktisch diszipliniert, ballsicher und kampfstark agiert" bilanzierte Trainer Rainer Frommknecht zufrieden. Im Endspiel gegen TV Käfertal blieben die Gelb-Schwarzen (7:11, 6:11) allerdings gegen die Angriffsstärke der befreundeten Mannheimer chancenlos. Zum...

07. Februar 2015
U 12 wird in Bretten Badischer Vizemeister

Die Waibstädter U 12-Faustballer - in dieser Klasse wird in Baden generell nur mixed gespielt - holte bei der Badischen Meisterschafts-Endrunde in Bretten die Silbermedaille. Nach Siegen in der Vorrunde über Käfertal (26:16), Karlsruhe (20:11) und Öschelbronn (13:12) gewannen die Schützlinge des Trainerduos Sabine Maurer und Ralph Schneider im Halbfinale gegen Ortenberg 20:15. Im Endspiel wartete erneut Öschelbronn und diesmal unterlagen die Gelb-Schwarzen knapp mit 11:12 (Spielzeit jeweils 2 x 8 min). Im Team standen Anne-Marie Lott, Patrice Danner, Lea Schneider, Patrick Schmitt, Henry Kühn, Nevio Gebert, Daniel Maurer und Felix Schneider.Die U 18-Jungs wurden zeitgleich bei der "Westdeutschen" in...

05. Februar 2015
Faustball-Jugend in Bretten und Ludwigshafen am Start

Am kommenden Samstag, 7.2. (11.00 Uhr) gehen die U 12-Faustballer - in dieser Klasse wird generell mixed gespielt - bei der Badischen Meisterschafts-Endrunde in Bretten (Sportzentrum Im Grüner) ins Rennen. Die Mannschaft von Trainer Ralph Schneider qualifizierte sich als Meister der Landesliga Nord und hofft unter den neun Qualifikanten auf eine Medaille. In der Vorrunde warten ESG Karlsruhe, TV Käfertal und TV Öschelbronn. Die Teams der anderen Gruppe sind Gastgeber TV 1846 Bretten, FB Kippenheim, TV Wünschmichelbach, TSV Karlsdorf und TV Ortenberg. Es qualifizieren sich drei Vereine für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am Sonntag, 22.3. (10.00 Uhr) in Waibstadt, wofür die Kraichgauer als Gastgeber ein automatisches Startrecht...

03. Februar 2015
U 16-Faustballer holen Ticket zur DM in Weinheim

Von den Westdeutschen Meisterschaften in Niefern-Öschelbronn kehrten die U 16-Mädchen mit Rang sechs zurück. Nach Rang zwei in der Vorrunde unterlagen die Waibstädterinnen im Viertelfinale dem späteren Meister TV 1846 Bretten knapp in 1:2-Sätzen. Zum Abschluss gab es eine 0:2-Niederlage gegen TGS Seligenstadt (Hessen) . Trainerin Sonja Abel zeigte sich zufrieden: "Wir haben in einem ausgeglichenen Feld eine konstante Leistung gezeigt. Mit weitgehend gleicher Besetzung werden wir in der U 14-Klasse bei der Westdeutschen vorne mitmischen". Im Team standen Leonie Saam, Marlene Pföhler, Helen Pföhler, Vera Rietschel, Anne-Marie Lott und Mona Stalder. Am Sonntag starteten die U 16-Jungs in der Favoritenrolle bei der...

01. Februar 2015
Bittere Aufstiegsrunde für TV Waibstadt

Bei der Aufstiegsrunde zur 1.Faustball-Bundesliga Süd in heimischer Halle sind die Herren des TV Waibstadt denkbar knapp gescheitert. Nach zwei Siegen über TV Käfertal (3:1) und TuS Frammersbach (3:0) fehlte der Mannschaft von Trainer Rainer Frommknecht im letzten Spiel gegen den TV Waldrennach nur noch ein Satz zur Rückkehr ins Oberhaus. Doch gegen furios aufspielende Schwarzwälder unterlag Waibstadt mit 0:3-Sätzen (10:12, 7:11, 8:11) und fiel damit auf Rang drei zurück. Kapitän Kai Braun zeigte sich bitter enttäuscht: „Blöder kann man kaum scheitern. Wir hatten alle Trümpfe in der Hand und stehen jetzt mit leeren Händen da.“ Zwei aus vier lautete das Motto bei der Entscheidungsrunde am Samstag in der Schwimmbadsporthalle. Vor rund 350...