Sie sind hier: Faustball > Aktuelles > 

Herzschlagfinale bringt sechsten "GC"-Grümpelsieg

Auf drei gelungene Abende beim 37.Faustball-Grümpelturnier mit großem Wetterglück blicken die Verantwortlichen des TV Waibstadt zurück. Höhepunkte waren dabei wie immer am Finaltag die beiden Endspiele der Frauen und Männer. Unter Flutlicht und moderiert von Michael Tschimmel sahen die zahlreichen Zuschauer dabei zwei spannende Partien.
Zunächst setzten sich im Finale der Frauen die „SG-Mädels“ in 2:0-Sätzen (12:10, 11:8) gegen das „Team LOL“ durch und holten damit den vierten Titel in Folge. Dritter wurden die Turnmädels vor den Musiküssen durch einen abschließenden 21:16-Erfolg.
Im anschließenden Endspiel der Männer standen sich der fünffache Rekord-Grümpelsieger „Gentlemen‘s Club“ und die „Zelluloidbomber“ als Titelverteidiger gegenüber. Lange Ballwechsel und tolle Aktionen sorgten für permanenten Szenenapplaus beim begeisterten Publikum. Nachdem die „Zelluloidbomber“ den 1.Satz 11:9 Satz gewinnen konnten, schaffte der „Gentlemen‘s Club“ im 2.Satz nach Abwehr von zwei Matchbällen mit 15:13 den Satzausgleich. Der Entscheidungsdurchgang wurde nach früher 6:0-Führung zum Triumph des „GC“, der mit 11:1 den sechsten Grümpelsieg nach 2010, 2013, 2015, 2016 und 2017 gewann. „Ein Finale unter Flutlicht vor so einer tollen Kulisse zu spielen, ist schon was Besonderes. Wenn man am Ende dann auch noch den Pokal mit heimnehmen kann, dann ist das als Freizeitsportler nicht zu toppen“, freute sich Johannes Zeth vom „Gentlemen‘s Club“ nach dem gewonnenen Finale. Der dritte Rang ging Chaos Catenaccio vor Bauwarre (18:15), Waibschder Biwels, Netzakrobaten (15:10), Landjugend und Gegen uns (27:15). Die weiteren Platzierungen: 9. Weißes Ballett, 10. Faustball-Eltern, 11. Flying Eagles, 12. MPDV 1, 13. Hondlombe, 14. Schorlewoi, 15. Musikus, 16. Bagaaasch, 17. Nix wie druff, 18. Venga Boys, 19. MPDV 2, 20. Mattenbatscher. Ebenfalls dabei waren die Flying Artists, die auf die Teilnahme an der Endrunde verzichten mussten.
Die teilnehmenden Mannschaften lobten durchweg die perfekte Organisation des Turniers durch die Faustballabteilung des Turnvereins. Nach der Siegerehrung am späten Freitagabend fand in der Faustballhütte noch eine Party statt, die bis tief in die Nacht andauerte.

23.06.2019 Alter: 30 Tage