Sie sind hier: Faustball > Aktuelles > 

Hoffnung auf dritten Schwabenstreich

Mit Zuversicht reisen die Erstliga-Faustballer des TV Waibstadt am Samstag, 23.11. (19.00 Uhr) die nur 45 Kilometer quer durch den Kraichgau nach Knittlingen. Im badischen-schwäbischen Derby zwischen zwei Aufsteigern hat die Mannschaft von Trainer Rainer Frommknecht gegen den TV Hohenklingen ihren dritten Saisonsieg im Visier.

Es läuft bislang bei den Waibstädtern. Nach zwei überzeugenden Siegen in Stuttgart-Stammheim (5:2) sowie gegen Vaihingen/Enz (5:1) zeigten die Gelb-Schwarzen auch bei der jüngsten 1:5-Heimniederlage gegen den nationalen Primus TSV Pfungstadt eine überzeugende Leistung. Weiteren Rückenwind gibt dem Liganeuling die bislang hervorragende Zuschauerresonanz bei den beiden Heimauftritten.

„In den nächsten beiden Partien wollen wir weiter punkten “ gibt Kapitän Lucas Kiermeier die Parole aus. Nach dem Abendmatch beim TV Hohenklingen sieht der 25-jährige Angreifer auch im Heimspiel gegen den TV Unterhaugstett (30.11., 19.00 Uhr) aus dem Nordschwarzwald eine realistische Siegchance. Als krasser Außenseiter gehen die Waibstädter dann in die beiden ausstehenden Begegnungen der Vorrunde in Schweinfurt-Oberndorf (7.12., 16.00 Uhr) sowie gegen den amtierenden DM-Dritten aus Mannheim-Käfertal (13.12., 20.00 Uhr).

Die letzte Begegnung zwischen Waibstadt und Hohenklingen war denkwürdig. Bei der Aufstiegsrunde im Februar 2019 in Stuttgart ließen die Kraichgauer sechs Matchbälle liegen und unterlagen mit 11:13 im Entscheidungssatz. Kurioserweise schafften die Waibstädter dennoch den Aufstieg durch zwei Siege gegen Stammheim und Wünschmichelbach, während Hohenklingen mit zwei weiteren Niederlagen scheiterte. Nach dem freiwilligen und kurzfristigen Rückzug des FBC Offenburg erhielten die Schwaben aber die Möglichkeit, ins Oberhaus nachzurücken.

Hohenklingen ist ein Ortsteil der 8.000-Einwohner Stadt Knittlingen, die sich „Fauststadt“ als Geburtsort des mittelalterlichen Alchimisten und Magiers Doktor Johann Faust nennt. Bereits in der Hallensaison 2017/18 waren die Herren des TV Hohenklingen in der höchsten Klasse vertreten, wenn auch nur für eine Spielzeit. Trainer ist seit September der 63-jährige Kuno Kühner, der von 1988 bis 1998 beim TV Waibstadt spielte und dort auch einige Jahre als Bundesligacoach fungierte. Nach vier sehr erfolgreichen Jahren bei den Damen des TSV Dennach mit diversen nationalen und internationalen Titeln übernahm Kühner im September die Männer in seinem Heimat- und Wohnort. Stützen des Teams sind die Angreifer Markus Schweigert (33) und Bastian Dangel (28) sowie der 32-jährige Zuspieler Marco Kühner (Neffe des Trainers). Das Trio sammelte in den benachbarten Vereinen Bretten und Öschelbronn bereits reichlich Erstligaerfahrung und führt nun die jungen Talente aus dem eigenen Nachwuchs wie Ex-U 18-Nationalspieler Moritz Höckele. Bislang wartet Hohenklingen noch auf die ersten Punkte, aber mit Schweinfurt (3:5) und Pfungstadt (0:5) hatten die Schwaben auch zwei Schwergewichte als Gegner.

Die Waibstädter können beim Abendmatch in Bestbesetzung antreten. „Da die eigene zweite Mannschaft am Wochenende spielfrei ist, steht Thilo Eiermann wieder als wertvolle Option für den Angriff neben Max Brandt und Lucas Kiermeier zur Verfügung. In der Abwehrreihe sind nach den gezeigten Leistungen Lukas Pföhler, Marek Wennesz und Tobias Maurer gesetzt, als Alternativen stehen Thomas Link und Pascal Suppinger bereit.

Erwartet wird im Vorfeld von beiden Seiten eine „50 zu 50“-Partie. Auch ein gemeinsamer Trainingstag in der Vorbereitung zeigte ein ähnliches Leistungsniveau der befreundeten Vereine. „Für Hohenklingen spricht der Heimvorteil, für uns die aktuelle Formkurve“ blickt Max Brandt mit Vorfreude auf die Partie voraus. Aufgrund der kurzen Wegstrecke hoffen die Waibstädter auf Unterstützung mitreisender Fans, um in Knittlingen vielleicht den dritten „Schwabenstreich“ der Saison zu feiern.

1.Bundesliga Süd am Samstag, 23.11.
15.00 Uhr TV 1880 Käfertal – TVS Stammheim
16.00 Uhr TSV Pfungstadt – TVO Schweinfurt
19.00 Uhr TV Hohenklingen – TV 1865 Waibstadt (Sporthalle, Parkstraße, 75438 Knittlingen)
19.00 Uhr TV Unterhaugstett – TV Vaihingen/Enz

22.11.2019 Alter: 22 Tage