Sie sind hier: Faustball > Aktuelles > 

U 14-FAUSTBALLER DOPPELT BEI DM

Am Wochenende (23./24.3.) sind die Waibstädter Faustballer gleich doppelt bei den Deutschen U 14-Meisterschaften vertreten. Für die U 14-Jungs steht am Freitag die weite Anreise ins niedersächsische Ahlhorn (bei Oldenburg) auf dem Programm. Der DM-Ausrichter Ahlhorner SV gilt als der erfolgreichste und größte Verein im Faustball weltweit. Die Vorfreude beim Waibstädter Bundesliganachwuchs ist groß. „Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende mit sicherlich vielen Zuschauern“ blickt Trainer Ralph Schneider voraus. Der amtierende badische und westdeutsche Meister hat sich im Zehnerfeld den Sprung in die Endrunde der besten sechs vorgenommen. In der Vorrunde am Samstag ab 9.00 Uhr treffen die Kraichgauer auf TSV Dennach (Schwaben), TV GH Brettorf, MTV Oldendorf (beide Niedersachsen) sowie TuS Wakendorf-Götzberg (Schleswig-Holstein). Im Kader stehen Silas Schilling, Patrick Schmitt, Gabriel Bertsch, Felix Schneider, Daniel Maurer und Felix Freischlag.

DM-Homepage: www.ahlhornersv.de

Überraschend schafften die U 14-Mädchen als Westzweiter die Qualifikation für die nationale Endrunde im oberschwäbischen Biberach an der Riss. Die Mannschaft von Trainerin Sonja Abel tritt die rund 230 Kilometer weite Reise nach Oberschwaben als krasser Außenseiter an. „Wir haben nichts zu verlieren und jeder Erfolg im Zehnerfeld wäre eine dicke Überraschung“ nimmt Abel jeden Druck von ihrem sehr jungen Team. Da man erst in der „späten“ Gruppe ab ca. 11.45 Uhr im Einsatz, erfolgt die Anreise am Samstagfrüh. Gegner in der Vorrunde sind TSV Gnutz (Schleswig-Holstein), TV Vaihingen/Enz (Schwaben), Gastgeber TG Biberach (Schwaben) sowie TV GH Brettorf (Niedersachsen). Im siebenköpfigen Aufgebot zählen Jule Kaiser, Lena Freischlag, Lilly Tagscherer, Lotte Zipperer, Tamara Popovic, Liviana Frick und Tamara Mühlum.

DM-Homepage: www.faustball-biberach.de

22.03.2019 Alter: 268 Tage