Sie sind hier: Jugend > TV-Olympiade > 

TV-Olympiade 2014

Alljährlich bietet der Turnverein Waibstadt in den Sommerferien einen Tag voller Spiel, Spaß und Bewegung für Kinder von 6 bis 12 Jahren an. Dieses Jahr organisierte wieder der Jugendturnrat das Sommerferienprogramm am 23. August 2014.

 

Um 11 Uhr trafen sich etwa 35 Kinder vor der Faustballhütte in Waibstadt. Nachdem spielerisch Gruppen eingeteilt wurden, galt es gemeinsam mit seiner Gruppe sechs Stationen zu meistern. Die einzelnen Stationen wurden von Vertretern der verschiedenen Abteilungen angeleitet. Bei den Abteilungen Faustball und Volleyball konnte man zum Beispiel erste Versuche am Netz machen, beim SFZ gab es einen kleinen Wettlauf über „Eisschollen“, beim Judo lernte man richtig zu fallen und bei der Abteilung Turnen konnte man das Trampolin und den Schwebebalken ausprobieren. Gegen Ende überraschte das Wetter uns leider mit Regen, doch man fand schnell eine Lösung: in der Faustballhütte wurde zu lauter Musik „Stopptanzen“ gespielt. Danach gab es für jeden noch eine Bratwurst mit Brötchen. Auch für Getränke war gesorgt dank der Spende der Firma Emig. Da es an jeder Station Punkte zu holen gab, wurden zum Schluss noch Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme am Kinderferienprogramm 2014 verteilt. Anschließend wurden die Kinder um 14.30 Uhr von ihren Eltern abgeholt.

 

Über ebenso zahlreiches Erscheinen würden wir uns im nächsten Jahr sehr freuen.

 

 

Der Jugendturnrat

Sommerferienprogramm 2013

 

TV-Olympiade 2013:

 

 

Alljährlich bietet der Turnverein Waibstadt in den Sommerferien einen Tag voller Spiel, Spaß und Bewegung für Kinder von 6 bis 13 Jahren an. Dieses Jahr war wieder der Jugendturnrat für die Planung und Umsetzung des Sommerferienprogramms am 17.08.2013 verantwortlich.

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich um 10 Uhr etwa 40 Kinder auf dem Sportplatz Waibstadt. Nachdem spielerisch Gruppen eingeteilt wurden, galt es gruppenweise sechs Stationen zu meistern. Für die einzelnen Stationen zeigten sich Vertreter der verschiedenen Abteilungen zuständig. Bei den Abteilungen Faustball und Volleyball konnte man zum Beispiel erste Versuche am Netz machen, der SFZ war mit einem Quiz für die geistige Forderung der Kinder zuständig und bei der Abteilung Turnen wurden die Geräte Trampolin und Schwebebalken vorgestellt. Der Höhepunkt waren allerdings die improvisierten Wasserspiele der Abteilung Judo, was bei den Temperaturen auch keinen wunderte. Bei jeder der Stationen wurden Punkte verteilt und am Ende erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Kinderferienprogramm 2013. Die meisten Punkte erzielte Jule Kaiser. Nachdem die ersten Gruppen alle Stationen abgeschlossen hatten, gab es für jeden frisch gegrillte Würste mit Brötchen. Auch für Getränke war durch eine Spende der Firma Emig, sowie von der Adlerbrauerei gesorgt.

Als alle gesättigt waren, spielten noch alle zusammen auf dem Sportplatz „Kettenfangen“. Gegen 15.00 Uhr war auch schon alles vorbei und die ersten Eltern tauchten auf um ihre Kinder abzuholen.

Wir hoffen die Kinder hatten mindestens so viel Spaß wie wir und freuen uns nächstes Jahr über ein ebenso zahlreiches Erscheinen!

Nochmal ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer!

 

Der Jugendturnrat

Sommerferienprogramm

TV-Olympiade 2009:

 

TV-Olympiade wieder ein Erfolg

 

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms startete auch die Jugendabteilung des TVs wieder mit der erfolgsverwöhnten TV-Olympiade. Gleich am ersten Ferienfreitag war es soweit: An sechs Stationen bekamen die teilnehmenden Kinder Einblick in das vielfältige Angebot des Vereins. Von Faustball, über Judo, Rope-Skipping, SFZ, Turnen bis hin zu Volleyball waren viele Jugendabteilungen vertreten. Der Jugendleiter des Gesamtvereins Markus Henrich begrüßte alle Anwesenden und zeigte sich aber auch zeitgleich enttäuscht über die vielen angemeldeten, aber fehlenden Kinder und Jugendlichen: „Die Freude über einen Tag voller Sport und Spaß ist natürlich getrübt, wenn über 40% der angemeldeten einfach nicht kommen.“

Die Anwesenden waren dagegen aber umso sportbegeisterter und sammelten eifrig Punkte an den verschiedenen Stationen. Die Faustballer waren mit den Jugendleitern Jana Link, Lukas Kiermeier und Kai Braun, die Judoka mit den Jugendleitern Pauline Werner und Florian Böhm, die Rope Skipper mit Janina Lehnert, die Abteilung SFZ mit Jugendleiter Florian Lorenz, die Turner mit Raphael Klimm, Dario Treiber und Leonard Leßmann und die Volleyballer mit der Jugendleiterin Katja Glaw vertreten. Mit dem sportlichen Faustballabteilungsleier Rainer Frommknecht, dem Turnabteilungsleiter Gerhard Henrich, dem Ski-Abteilungsleiter Torsten Langer, dem Volleyballabteilungsleiter und Vorstandsmitglied Ingo Liche und dem TV-Vorstandsvorsitzendem Boris Schmitt war auch die Helferscharr gut vertreten.

Im Anschluss an das sportlichen Programm der verschiedenen Stationen, wurde sich noch zu Grillen versammelt ehe der TV-Jugendleiter Henrich zur Siegerehrung kam. „Ein gelungener Start in die Sommerferien“, war das Feedback der Olympiadensieger.

 

 

TV-Olympiade 2008:

 

TV-Olympiade erneut mit toller Resonanz

Die Turnverein-Olympiade war auch im vierten Jahr ihres Bestehens ein
voller Erfolg. Über 35 Kinder nahmen begeistert an den sportlichen und
musischen Stationen teil und sammelten eifrig Punkte.
Neben der Faustballjugendleiterin Nicola Kiermeier, besetzte der
Jugendleiter des SFZ, Andreas Ernst, mit vielen Musikern eine Station
und führte die teilnehmenden Kinder mit einem Quiz in das Reich der
Noten und der Musik. Die Judoka, mit der Trainerin Anita Bentz und ihrer
Co-Trainerin Pauline Werner, gaben einen Einblick in den Judosport mit
einfachen Übungen, Würfen und Haltegriffen.
Die Turner hatten ein Trampolin und viele Matten im Gepäck. Unter der
Anleitung des Turnabteilungsleiters Gerhard Henrich und der Jugendleiter
Dario Treiber und Raphael Klimm übten die Ferienprogrammler sich in
turnerischer Ertüchtigung. Auch die Volleyballabteilung war wieder mit
dabei und hatte ein Netz gespannt, an dem Vorstandsmitglied und
Volleyballabteilungsleiter Ingo Liche zusammen mit Jugendleiterin Katja
Glaw die Grundtechniken des Volleyballs präsentierten.
Wichtig war der Punktelaufzettel. An jeder Station wurden die Bemühungen
der teilnehmenden Kinder von den Stationsleitern beurteilt und in
Punkten ausgedrückt. Daraus resultieren dann die zwei Sieger – einmal
unter zehn Jahren und einmal darüber. Nach der anstrengenden Olympiade
wurde gut gegrillt und jeder konnte sich bei einer Wurst und Steaks
stärken.
TV-Vorstand Boris Schmitt und TV-Jugendleiter Markus Henrich übernahmen
dann die Siegerehrung und dankten allen Anwesenden für ihre tolle
Mitarbeit und ihre Begeisterung für die TV-Angebote. Henrich dankte auch
seiner Jugendabteilung, die die Organisation in eigener Regie
durchgeführt hatten.

 

 

 

TV-Olympiade 2007:

 

TV Olympiade mit zwei Gewinnern

 

Im Rahmen des Sommerferienprogrammes richtete die Jugendabteilung des Turnverein 1865 Waibstadt bereits zum dritten Mal eine TV-Olympiade aus. Dabei entstand auch in diesem Jahr ein kurzweiliges Programm mit sechs Stationen. Die Rope-Skipper zeigten ihrer Fertigkeiten mit dem Seil und die Faustballer, sowie die Volleyballer mit dem Ball. Die Turner hatten ein großes Trampolin mitgebracht und die Musiker vom SFZ ihre Instrumente. Und auch die Judoka führten in den Sport ein und hatten einige kleiner Tricks auf Lager.

Im Anschluss an die Spiele wurde in der Faustballhütte noch gegrillt und die Punktestände ausgezählt. Bei der anschließenden Siegerehrung konnte der Jugendleiter Boris Schmitt zwei Gewinnern gratulieren. Zum einen bei der Altersgruppe unter zehn Jahren Anna-Yasmin Arman und bei den älteren Nicola Metzger.

Der Jugendturnrat bedankt sich bei allen Helfern für die gelungene Veranstaltung.

 

 

TV-Olympiade 2006:

 

Olympiade des Turnvereins bei strahlendschönem Wetter - Sommerferienprogramm ein voller Erfolg

 

Lachende Kinder und stolze Gesichter sind die besten Indikatoren für ein gelungenes Ferienprogramm. Im Biesigstadion mussten die gut 30 Kinder an fünf Stationen soviel Punkte wie möglich sammeln. Die Jugendabteilung konnte mit einer Faustballstation, geführt von Nicola Kiermeier und Annika Lehnert, einer Judostation mit Florian Böhm, Boris Schmitt und Hans Poth, einer Rope Skipping-Stadtion mit Waltraud Zeth, einer SFZ-Stadion mit Andreas Ernst und einer Volleyballstation mit Laura Ueberrhein und den Brüdern Dominik und Ingo Liche aufwarten. Die Turnabteilung kümmterte sich an der Grillstation, geleitet von Markus Henrich, um das leibliche Wohl der Kinder und Betreuer.

 

Zum Schluss wurde noch Petrus für den ersten regenfreien Tag im August gedankt. Die Urkundenausgabe übernahm dann der Jugendleiter Boris Schmitt, der sich auch bei den vielen Helfern bedankte. Der Zusammenhalt im TV Waibstadt ist über die Abteilungsgrenzen hinaus beträchtlich gewachsen. Die Jugendabteilung ist schon in Planung weiterer Aktionen.

 

 

TV-Olympiade 2005:

 

Ferienprogramm als TV-Olympiade

 

 

Schönes Wetter, blauer Himmel und knapp vierzig motivierte Kinder waren die besten Vorraussetzungen an diesem Tag. Die Jugendabteilung des TV Waibstadt hatte sich für das diesjährige Ferienprogramm etwas besonderes überlegt: Verschiedene Abteilungen präsentierten sich mit einzelnen Stationen, welche die Kinder durchlaufen mussten. So die Faustballer, die ein Kleinfeld aufbauten und Grundzüge des Sports theoretisch und praktisch erläuterten. Nicola Kiermeier und Annika Lehnert ließen dann auch die Kinder abwehren und schlagen. Die Abteilung Judo präsentierte sich mit ihren beiden Trainern Anita Bentz und Boris Schmitt. Einführung in die Philosophie des Sports und die ersten Schritte nahmen die Kinder gern an.

 

So wurden erste Würfe und das Prinzip des Wettkampfs erfolgreich ausprobiert. Unter der Leitung von Waltraud Zeth waren die Robe-Skipper zu Gange. Mit einer Menge an unterschiedlich langen Seilen und Techniken konnten sie viele begeistern. Der SFZ hatte Musikinstrumente zum Ausprobieren mitgebracht. Andreas Ernst hatte zudem noch ein Quiz vorbereitet, dass die Kinder sichtlich zum Grübeln brachte. Die fünfte Station gehörte zur Abteilung Turnen. Markus Henrich war mit Trampolin, Matten und einer Bank angereist und gab einen Einblick in die Welt der Turner. Die an jeder Station verteilten Punkte wurden nun, während sich alle schon dem Grillen oder vielmehr dem Verzehr der gegrillten Speisen zuwanden, zusammengerechnet und so die Sieger der Turnverein-Olympiade ermittelt. Justin Betz (bis 10 Jahre) und Wiebke Michel (bis 15 Jahre) waren die besten und vielseitigsten „Turner“. Zum Abschluss gab sich der junge Spielmann- und Fanfarenzug noch einmal die Ehre und bezog auch die Kinder bei seinen Lieder mit ein. Der Jugendleiter Boris Schmitt zeigte sich zum Ende der Veranstaltung zufrieden und konnte sich über überschwänglich positive Resonanz der Kinder und Eltern freuen. Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen Teilnehmenden und bei allen ehrenamtlichen Helfern.