Sie sind hier: 

News

U 18-Faustballerinnen als Außenseiter zur DM

 Am Wochenende (30./31.3.) starten die U 18-Faustballerinnen des TV Waibstadt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften im südhessischen Pfungstadt. Im Feld der zehn Qualifikanten zählen die Kraichgauerinnen zu den Außenseitern. „Die drei anderen Regionalgruppen sind aktuell stärker. Wir hoffen dennoch auf den einen oder anderen Sieg“ blickt Trainerin Sonja Abel auf die nationale Endrunde voraus.

Der TV Waibstadt schaffte die Qualifikation bereits Mitte Februar als Westdeutscher Meister vor dem mittelrheinischen TV Weisel. Nach vielen weiten DM-Fahrten in den letzten Jahren freut man sich auf die relativ kurze Anreise nach Pfungstadt von nur rund 90 Kilometer und hofft auf mitreisende Fans. Im siebenköpfigen Aufgebot stehen Marlene Pföhler, Helen Pföhler, Vera Rietschel, Anne-Marie Lott, Alisa Schmitt, Patrice Danner und Mona Stalder.

Die Vorrunde wird am Samstag ab 9.00 Uhr in zwei Fünfergruppen ausgetragen. Gegner der Waibstädterinnen sind der MTV Rosenheim (Bayern), das niedersächsische Duo Ahlhorner SV und Titelverteidiger Jahn Schneverdingen sowie der ESV Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). In der Parallelgruppe trifft der Westzweite TV Weisel auf TSV Calw (Schwaben), VfL Kellinghusen (Schleswig-Holstein), TV GH Brettorf (Niedersachsen) und Gastgeber TSV Pfungstadt (Hessen).

Spielort: Großsporthalle Wilhelm-Leuschner-Schule (Mühlstraße), 64319 Pfungstadt

Vorrunde am Samstag ab 9.00 Uhr, Endrunde am Sonntag ab 9.00 Uhr

DM-Homepage: www.faustball-pfungstadt.de

28.03.2019 Alter: 117 Tage